Reflexzonenbehandlung mit Ohrakupunktur

Bei der Ohrakupunktur werden ausschließlich Punkte am Ohr behandelt. Im Gegensatz zu den Körperpunkten, die immer nachweisbar sind, können Behandlungspunkte am Ohr nur nachgewiesen werden, wenn ein System im Körper gestört ist. Das Ohr funktioniert daher wie eine Alarmtafel und weist auf das gestörte Organ hin.

Das bei der Untersuchung auffällige Areal wird mit der Akupunkturnadel gereizt. Das ausgelöste Signal gelangt über die das Ohr versorgende Nervenbahnen an das Erfolgsorgan im Körper und stößt dort den Selbstheilungsprozess an.

Mit der Ohrakupunktur lassen sich vor allem Schmerzzustände aller Art hervorragend behandeln. Ausserdem wird sie bei Allergien, psychosomatischen Störungen und in der Suchtbehandlung eingesetzt.

Die Ohrakupunktur hat stets eine regulierende Wirkungsweise.

Vom ZUVIEL wird genommen und zum ZUWENIG wird hinzugefügt.